Posts by Boser

1%

Mit diesem Reichtum, greifen wir weit hinein, in die Seelen, der Armen …

Im Stillen

Ich bin in dir, ein Traum von mir. Durchmesse, deine  Sinne! Du bist in mir, ein Traum von dir. Und alle Sinne, halten Wacht!

Ein stilles, kaltes Gift

… auch diese Lehre liegt nun tief im Bewusstsein, zu verlieren, was hätte bewahrt bleiben müssen. Das Herz geht sonderbare Wege und ein anderes dreht sich um und nie fühlst du dessen Wahrheit mehr. Und das Hinterlassene tastet sich durch den Nebel, strauchelt, folgt ungewissen Pfaden, solchen, denen keine Seele folgen kann, sucht nach Farben […]

rauschen

Der Sturm spült die Gedanken an dein Ufer, in der Nacht. Der Mond macht sie sichtbar.

eigentümliche Worte

Würden wir sämtliche besitzergreifenden Worte aus unserer Sprache verbannen, würden mit ihnen die Natur der Produktionsmittel, wie wir sie kennen und dessen Umgang verbannt.  Ebenso eliminierte sich wie von selbst der Umgang mit den Menschen als Ware, als etwas Eigentümliches. Wir wären Wilde, wie sie die Entdecker in alten Zeiten inmitten von Wäldern trafen. Bewehrt […]